/ by /   Über Reiten und Gymnastizieren / 0 comments

Was bedeutet eigentlich Impulsion?

Impulsion ist eine Eigenschaft, die möglicherweise alle Reitstile als Ideal gemein haben und die sich wahrscheinlich alle Reiterinnen und Reiter wünschen. Wir meinen mit Impulsion eine hohe Reaktionsfreude im Pferd auf feinste Hilfen oder Anforderungen, die wir ihm vermitteln.


Wir streben dabei keine hektischen Reaktionen aus Furcht vor Strafe an, sondern eine aufrichtige, innere Bereitschaft mir zu folgen. Das gelingt nur, wenn Sie in guter Verbundenheit mit Ihrem Pferd sind – Ein weiteres der 8 Elemente erfüllten Reitens.

Das hohe Ideal sind also Bewegunsenergieänderungen bereits bei minimalsten Hüft- und Schenkelsignalen und feinste Maul- und Halsreaktionen auf ganz geringe Zügeleinwirkung.

Wir geben ein ganz geringes Signal durch Balanceverschiebung im Oberkörper und einen kleinen Impuls in Hüfte und Waden und voila: das Pferd galoppiert locker aus dem Stand an – ohne mit dem Schweif zu schlagen.

Impulsion bedarf dazu auch eines gewissen Maßes an Entschlossenheit der Reiterin – die aber immer einer GELASSENHEIT entspringen sollte.

Man muss sich IMPULSION immer wieder neu erarbeiten – in jeder Reiteinheit aufs Neue -das ist ganz normal. Natürlich geht das mit Übung und mit fortgeschrittenem Trainingszustand des Pferdes oft ganz schnell – aber von selbst kommt sie fast nie.

Wie man sich Impulsion erarbeitet kann ich in der Kürze nicht vermitteln – das wäre zu umfangreich. Aber so viel sei gesagt – es braucht dazu VERBUNDENHEIT – ein weiteres der 8 Elemente erfüllten Reitens.

Zusammengefasst also noch einmal in einem Satz: Man spricht dann von Impulsion, wenn das Pferd auf feinste Hilfen mit großer Reaktionsfreude reagiert.
Viel Freude mit Ihren Pferden!

Ihr Alexander Kronsteiner, Fulfilled Horsemanship

SHARE THIS


Hinterlasse ein Kommentar

*